Glatt und weich in den Sommer: epilieren, rasieren oder lasern?

Glatt und weich in den Sommer: epilieren, rasieren oder lasern?

Du möchtest schön glatte Beine oder Bikinizone? Ohne Stoppeln oder Härchen und am besten eine schmerzfreie Haarentfernung? Dann gibt es drei Geräte, die du dir anschauen solltest: Damenrasierer, IPL Laser und Epiliergeräte.

Jeder hat einen anderen Körper, andere Haare und eine andere Schmerzwahrnehmung. Daher eignet sich für jeden eine andere Art, sich unerwünschte Körperhaare zu entfernen. Grundsätzlich gibt es Rasieren, Epilieren, Lasern und Wachsen, wir stellen dir Möglichkeiten vor, wie du dir zuhause am besten Haare entfernen kannst.

Damenrasierer

 

Sie funktionierts: Die Härchen werden an der Hautoberfläche mithilfe der Rasierklingen entfernt. Das geht entweder komfortabel und einfach mit einem elektrischen Gerät oder etwas aufwändiger mit einem Nassrasierer.

Schmerzen und Anwendungsdauer: Sie verursachen am wenigsten Schmerzen  und es geht am schnellsten.

Nachteil: Bereits nach wenigen Stunden können schon wieder Stoppeln auftauchen, eine tägliche Anwendung ist notwendig.

Epiliergeräte

So funktionierts: Mithilfe von kleinen Pinzetten, die sich drehen, werden die Härchen samt Haarwurzel entfernt, so hält der Effekt länger an. Die Haare sollten zwischen zwei und fünf Millimeter lang sein. Längere Haare sollten getrimmt werden oder einige Tage vor dem Epilieren rasiert werden. Das Epilieren nimmt je nach Areal,  Menge und Länge der Behaarung etwas Zeit in Anspruch.

Schmerzen und Anwendungsdauer: Die Methode ist anfangs sehr schmerzhaft, je häufiger man epiliert, desto weniger schmerzhaft ist es. Die Haare werden erst entfernt, wenn sie die entsprechende Länge erreicht haben. Haare, die sich gerade nicht im Wachstum befinden, können also nicht entfernt werden. Trotzdem ist die Methode effektiv und hält mehrere Tage bzw. Wochen.

Nachteil: Es werden nur Haare im Wachstum entfernt, es werden also nicht jedes Mal alle Haare entfernt. Durch eine regelmäßige Anwendung reduziert sich aber langfristig die Menge der Härchen.

IPL Laser

So funktionierts: IPL steht für intense pulsed lights, also Lichtimpulse, die von den Härchen bis hin zur Haarwurzel geleitet werden. Das sorgt dafür, dass die Haare komplett und tiefenwirksam entfernt werden. Haarentfernung mit IPL dauert etwas länger als Rasieren, aber nimmt weniger Zeit in Anspruch als Epilieren. Außerdem ist es (nahezu) schmerzfrei!

Schmerzen und Anwendungsdauer: Diese Methode funktioniert am besten bei melatoninhaltigen Haaren, also eher dunklen Haaren. Die Schmerzen sind gering, die Haut bleibt mehrere Tage oder Wochen glatt. Die Haare sollten unmittelbar vor der Anwendung mit einem Rasierer entfernt werden, damit der Lichtimpuls möglichst direkt auf die Haarwurzel treffen kann.

Nachteil: Haare, die sich gerade nicht im Wachstum befinden, werden nicht entfernt und müssen bei der nächsten Anwendung entfernt werden.

Passende Produkte zur Haarentfernung findest du hier:

Share