Unser How-to-Tutorial für schöne Locken

Sie sind sprunghaft und äußerst eigenwillig: schöne Locken. Wen die Natur damit beschenkt hat, ist hin- und hergerissen zwischen totaler Begeisterung und Verzweiflung über die oft widerspenstige Haarpracht. Locken sind Fluch und Segen zugleich. Wir meinen: Hast du sie – sei stolz auf deinen Look. Musst du sie erst stylen – dann bitte richtig.  Sie sehen toll aus, wenn sie gut gepflegt sind und glänzen. Wir zeigen dir, wie du den perfekten Schwung in dein Haar bringst.

Glatt oder Lockig – wie bekomme ich richtig schöne Locken? 

Wilde Locken oder sanfte Wellen: Mit Föhn, Lockenstab und Glätteisen kann jede Frau der Natur auf die Sprünge helfen. Doch der Umgang mit diesen Geräten will gelernt sein. Sonst drohen Spliss und trockene Strähnen. Deshalb sind die neuesten Geräte mit Ionentechnik und speziellen Beschichtungen ausgestattet, die das Haar schützen. Ob Locken oder glatte Haare, die meisten Eisen können beides. Achte bei der Auswahl deines Gerätes darauf, dass es aus Keramik oder teflonbeschichtet ist, so dass es leichter durchs Haar gleitet. Lasse es nie heißer als 180 Grad werden. Das ist die oberste «Schmerzgrenze» für Haare. Wähle ein Produkt, das sowohl glatte Haare, aber auch verschiedene Lockengrößen stylen kann. Eine Alternative zum herkömmlichen Glätteisen sind Lockenstäbe. Diese sind aufgrund ihrer Form leichter zu handhaben als Glätteisen und deswegen besonders gut für Anfänger geeignet. Locke zuerst dein Haar am kräftigeren und gesünderen Ansatz und bearbeite erst danach die dünneren, oft strapazierten Längen. Deine Haarspitzen sind besonders sensibel. Sie müssen deshalb sehr exakt geformt werden, damit es keine Knicke im Haar gibt.

Styling-Tipps vom Profi – auf reichhaltige Pflege achten 

Für lockiges Haar ist die richtige Pflege enorm wichtig. Das Haar braucht viele Proteine und eine optimale Feuchtigkeitsversorgung, um sich schön zu locken. Eine Haarmaske sollte jede Woche auf dem Pflegeprogramm stehen! Wenn du Locken haben möchtest, achte beim Föhnen darauf, einen Diffuser zu verwenden. Dieser unterstützt dich dabei, dein Haar optimal zu trocknen, ohne dass die Föhnhitze deinen Ansatz austrocknet und deine Locken ‚zerzaust‘ werden. Investiere in eine gute Haarbürste, z. B. mit Ionen, damit die Haare nicht „fliegen“ oder einen grobzinkigen Kamm und übe dich beim Auskämmen in Geduld. Reißt du zu sehr am Haar sind Haarbruch und Spliss vorprogrammiert. Eine feuchtigkeitsspendende Haarcreme oder ein Haaröl sorgen für ein perfektes Styling-Ergebnis. Voluminös wird deine Haarpracht, wenn du auf einen Stufenschnitt setzt. Denn je länger deine Locken, desto eher hängen sie sich aus.

Hier findest du die richtigen Produkte, um dir schöne Locken zu machen:

Share

Recommended Posts