Kaffee: Welche Zubereitungsarten gibt es?

Kaffeezubereitung
Quelle: Stocksy/Gillian Vann

Der Evergreen: Kaffeevollautomat

Nicht nur für den Gastronomiebetrieb unersetzlich, sondern mittlerweile auch im privaten Haushalt sehr beliebt: der Kaffeevollautomat. Dieser punktet beim Geschmack auf ganzer Linie. Die Vollautomaten brühen mit einem hohen Druck, wodurch der Kaffee weniger Bitterstoffe enthält und ein deutlich besseres bzw. intensiveres Aroma erhält. Der Geschmack wird vorrangig durch das integrierte Mahlwerk erlangt, denn der Kaffee wird vor jedem Brühvorgang frisch gemahlen. Wer gerne Espresso trinkt, wird den Kaffee aus einem Kaffeevollautomaten lieben. Beim Kauf eines Vollautomaten solltest du das Fassungsvermögen von Wassertank und Bohnenbehälter beachten.

Je größer dein Kaffeekonsum, desto größer sollte das Fassungsvermögen gewählt werden. Darüber hinaus sollte die Reinigung des Gerätes so leicht wie möglich erfolgen. Voraussetzung hierfür sind leicht zu entnehmende Bauteile wie Milchbehälter, Wassertank oder Abtropfblech und -schale, die einzeln gesäubert werden können. Jeder Vollautomat hat einen regulierbaren Mahlgrad, den du nach deinen individuellen Vorlieben einstellen kannst. Ein Wasserfilter im Kaffeevollautomaten mindert Kalk- und Chlor im Wasser und verbessert dadurch den Geschmack des Kaffees. Empfehlenswert sind auch Geräte mit einem Milchaufschäumer, denn nichts ist herrlicher als ein cremiger, weicher Milchschaum auf deinem Kaffee! Für Kaffeeliebhaber geeignet, denn der Kaffeevollautomat spielt einfach in einer ganz anderen Liga.

Saeco Kaffeevollautomat

Schnell, heiß und frisch gebrüht 

Espressomaschinen liefern das Geschmackserlebnis schlechthin. Für den perfekten Espresso benötigst du allerdings viel Zeit und Übung. Verfügst du über handwerkliches Geschick und einen analytischen Geist, so wage dich ruhig an diese perfekte Erfindung des Italieners Luigi Bezzera.

Die Japaner konsumieren inzwischen nicht nur mehr Kaffee als die Franzosen und Italiener zusammen, sondern machen sich auch durch innovative Zubereitungsmethoden, wie etwa dem Water Dripper, einen Namen in der Kaffeewelt. Mit dieser Zubereitungsmethode verschmelzen japanisches Design und Funktionalität in Perfektion. Nicht nur eine geschmackliche Sensation, sondern auch ein wahrer Hingucker in der Küche. Optimal für Kaffeefanatiker, die immer nach der neuesten Innovation streben.

De Longhi Espressomaschine

Die Klassiker 

Kaffee aus der French Press zählt seit vielen Jahrzehnten zu den beliebtesten Zubereitungsmethoden. Sie ist simpel zu bedienen, lässt sich rasch reinigen und benötigt keinen weiteren Papierfilter. Der Kaffee zeichnet sich durch viel Körper aus, da das Metallsieb die im Kaffee enthaltenen Fette und Öle, anders als ein Papierfilter bei der Zubereitung, nicht herausfiltert. Der Kaffee erhält somit mehr geschmackliche Fülle. Eine tolle Zubereitungsmethode für die Puristen unter uns.

Mit dem Espressokocher zelebrierst du Kaffeezubereitung richtiggehend. Ganz nach italienischer Art zauberst du mit diesem Gerät einen herrlichen Mokka. Bei der Zubereitung darauf achten, dass du die Kanne rechtzeitig vom Herd nimmst, sodass der Kaffee nicht verbrennt, sonst schmeckt er bitter. Geeignet für alle jene, die den Süden schmecken wollen.

Das Revival des Filterkaffees 

Der gute alte Filterkaffee – Diese Zubereitung ist zeitlos, einfach und schnell. Mit der richtigen Technik erhältst du ein großartiges Ergebnis. Der Kaffee schmeckt aromatisch, fein und ist bestens für Liebhaber der einfachen Kaffeekultur geeignet.

Russell Hobbs Filterkaffeemaschine

Aufs richtige Zubehör kommt es an 

Auf dieses Kaffeezubehör solltest du setzen:  Damit dein Kaffee zum perfekten Trinkgenuss wird, bedarf es einiger kleiner Diener. Die Kaffeemühle kann von Hand oder auch maschinell betrieben werden. Hauptsache, du wählst den richtigen Mahlgrad für das unverwechselbare Aroma. Ein Wasserkocher spart Zeit, wenn du Lust auf ein Heißgetränk aus der French Press hast und der richtige Milchschäumer macht deinen Kaffee zusätzlich zu einer optischen Augenweide.

Hier kommen Kaffeeliebhaber auf ihre Kosten:

Share

Recommended Posts